24 Jul 2017

Schluss mit lieb!

Sabine Niederhoff und Corinna Beeker laden Sie herzlich ein zum Seminar „Schluss mit lieb“ und erklären im folgenden Beitrag sowohl die Inhalte des Seminars als auch ganz speziell den Stockkampf.

Hallo, wir sind Sabine Niederhoff (ehemalige Kreativtherapeutin in den Heiligenfeld Kliniken, Gestalt-Körpertherapeutin, verschiedene Körpertherapien u.a.) und Corinna Beeker (ebenfalls ehemalige Kreativtherapeutin in den Heiligenfeld Kliniken, u.a. Sporttherapeutin und Tanzlehrerin) und wollen mit Ihnen im Seminar „Schluss mit lieb“ unseren ursprünglichen Kräften freien Lauf lassen, unsere Bremsen lockern und „wild“ im Sinne von frei sein.

Dazu werden wir uns mit inneren Glaubenssätzen, Ängsten und scheinbaren Konsequenzen beschäftigen, sie in die Realität heute holen und ausprobieren, wie das Leben sich anfühlt wenn Mann/ Frau mal ein wenig mehr SICH selbst in den Vordergrund stellt.

Achtsamkeit spielt dabei natürlich auch eine große Rolle: für andere, aber vor allem für sich selbst. Durch innere Zentrierung kommen wir in die eigene Kraft und nutzen diese, um die Entscheidungsspielräume zu vergrößern, nach vorne zu gehen, sich zu zeigen ohne sich zurück zu nehmen, für seine eigenen Wünsche einzustehen und sich selbst als wichtig anzusehen.

Dabei werden wir uns viel bewegen und sowohl Elemente aus der Tanz- und Bewegungstherapie aufgreifen, als auch Stockkampfeinheiten und anschließende reflektierende Gespräche.

Stockkampf:

Beim Stockkampf verwendet man Stöcke zur Verlängerung der Arme. Diese können in unterschiedlichen Längen und Materialien verwendet werden, je nach Stockkampfart.

Im Seminar „Schluss mit lieb“ erleben wir die philippinische Stockkampfart Escrima. Hierbei werden ca. 80 cm lange stabile Stöcke aus Rattan verwendet. Es geht bei Escrima aber nicht um die Kampfkunst an sich, denn die Stöcke dienen dem klaren Empfinden von Bewegungen und verhelfen zu mehr Zentrierung.

Sabine Niederhoff praktiziert Escrima schon seit 20 Jahren und erklärt: „Escrima lässt uns in die eigene Kraft kommen, die Klarheit und den Focus des eigenen Handelns finden. Spannend hierbei ist, dass man keine Vorkenntnisse benötigt und es für jedermann geeignet ist. Teilnehmer beeindruckt häufig die gewonnene Kraft, die auch als Klarheit und Feuer erspürt wird. Escrima bietet die Möglichkeit, an seine Grenzen zu gehen und diesen Raum zu erfahren, ohne sich selbst dabei zu verlieren.“

Wir freuen uns auf Sie!

Sabine Niederhoff und Corinna Beeker

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Seminar finden Sie hier.