Heiligenfelder Gespräch: „Kriegsschauplatz Gehirn – Die neurobiologischen Folgen von Gewalt und Flucht und was wir dagegen tun können“

Datum/Zeit
Termin: 29.03.17
Uhrzeit: 19:30 - 21:00

Gewalt, Misshandlung, Flucht können zu Traumatisierungen und psychischen Symptomen führen und haben eine neurobiologische Grundlage. Besonders betroffen sind Kinder und Jugendliche, weil sie diesen Belastungen in einer Lebensphase ausgesetzt sind, in der das Gehirn spezifische Entwicklungsleistungen zu vollbringen hat. Dies hat nicht nur für die vom Schicksal Gezeichneten Konsequenzen, sondern auch für die, die mit ihrer Betreuung betraut sind und auch für die Gesellschaft, in der die Geflüchteten Schutz suchen.

Prof. Dr. Loew erklärt in seinem Vortrag vor dem neurowissenschaftlichem Hintergrund die Traumafolgen verständlich für Laien, und zeigt auf wie diese Belastungen auch in vermeintlicher Sicherheit weiter ihre Wirkung entfalten. Der Vortrag richtet sich an alle Menschen, die sich mit der Thematik im professionellen und/oder privaten Kontext auseinanderzusetzen haben, z.B. Psychotherapeuten, Ärzte, Lehrer, Eltern, Erzieher, Betreuer.


Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch bei einem Imbiss.

Die Heiligenfelder Gespräche finden immer um 19:30 Uhr im Heiligenfeld-Saal der Parkklinik Heiligenfeld Süd, Bismarckstraße 40-44, 97688 Bad Kissingen statt.

Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenfrei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Lade Karte ...

Veranstaltungsort
Heiligenfeld-Saal der Parkklinik Heiligenfeld Süd

Kategorien