Suizidalität – zwischen Mythos und Ohnmacht

Datum/Zeit
Termin: 16.03.18 - 18.03.18
Uhrzeit: 17:45 - 12:30

Suizidalität – zwischen Mythos und Ohnmacht

Suizidalität – zwischen Mythos und Ohnmacht

Kaum ein Tod lässt Angehörige und Gesellschaft derart erschüttert und hilflos zurück wie ein Suizid. Von den einen als höchste Form der persönlichen Freiheit deklariert, von den anderen als schwere Sünde gegen das göttliche Geschenk des Lebens verteufelt – letztlich bleiben Wut, Schuldgefühle und viele unbeantwortete Fragen zurück. Im Seminar setzen wir uns mit der eigenen Berührung durch Suizid auseinander, entwickeln konkrete Ansätze zum offenen Gespräch mit Betroffenen und finden vielleicht eine klarere persönliche Haltung zum Thema. Aus der eigenen Sicherheit heraus wird es einfacher, in direkter und empathischer Weise Betroffenen auf Augenhöhe zu begegnen, Sprachlosigkeit und Isolation zu überwinden und entstandene Verletzungen behutsam zu heilen.

Seminarinhalte:

  • Auseinandersetzung mit eigener Suizidalität und biografischen Erfahrungen
  • Entwicklung einer inneren Haltung zu Suizidalität
  • Sicherheit im Umgang mit suizidalen Menschen entwickeln

Zielgruppe: Interessierte


Preis:
– Standard: 250,00 EUR inkl. 19% MwSt
– ehemaliger Patient der Heiligenfeld Kliniken: 200,00 EUR inkl. 19% MwSt.


Jetzt buchen

Seminarleitung: Verena Holub

Verena Holub

Details


 

Lade Karte ...

Veranstaltungsort
Seminarhaus der Akademie Heiligenfeld

Kategorien