Veranstaltungsort Waldmünchen

Als Ausgangspunkt für Erlebnisse im bayrischen Wald liegt Waldmünchen genau richtig.

Sehenswertes in und um Waldmünchen

Naturlehrpfad Herzogau

Ausgangspunkt für diese Wanderung ist Herzogau. Ca. 3 km südlich von Waldmünchen hat sich innerhalb einer Rodungsinsel mit den Ortschaften Herzogau und Oberherzogau eine kleinstrukturierte, bäuerliche Kulturlandschaft erhalten. Über Oberherzogau führt der Weg zu der Höhensiedlung Sonnhof. Weiter geht es Richtung Klammerfels mit seinem Aussichtsturm. An dem früheren Glashüttenstandort wurde auch Quarz abgebaut. An Strauch- und Baumhecken und mageren Wiesen und Säumen, die Lebensraum für viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten bieten, vorbei erreichen Sie wieder Oberherzogau.

Stadtturm an der St. Stefankirche

Von der obersten der elf Etagen genießt man einen herrlichen Rundblick über Waldmünchen und die Umgebung. In der fünften Etage befand sich früher die Glockenstube. In der sechsten Etage ist eine Dokumentation bzw. Rekonstruktion der ehemaligen Wach- Dienst- und Wohnstube des Türmers eingerichtet.

Festspiel "Trenck der Pandur"

Seit 1950 wird in Waldmünchen vor der uralten Stadtmauer Geschichte gespielt. Das nächtliche Schauspiel gewährt einen tiefen Blick in die Zeit des österreichischen Erbfolgekrieges von 1742, als der berüchtigte Pandurenoberst Trenck mit seinen wilden Horden durch Ostbayern zog.

300 Laienschauspieler wirken mit und die eindrucksvollen Volksauftritte und wilden Reiterszenen im Widerschein lodernder Lagerfeuer machen das Spielgeschehen äußerst lebendig. Ein faszinierendes Freilicht-Erlebnis.

Mehr Informationen erhalten sie unter www.trenckfestspiele.de

Waldmünchner Veranstaltungskalender

Weiterhin bietet der Kulturkreis Waldmünchen (www.kulturkreis-waldmuenchen.de) ein interessantes Programm mit unterschiedlichen Darbietungen.

Im interaktiven Veranstaltungskalender (www.waldmuenchen.de/veranstaltungskalender) ist es möglich sich über die ganzjährig gebotenen, unterschiedlichen Events zu informieren.