15 Jul 2019

Ich empfehle Ihnen…

In unserer neuen Reihe stellen sich unsere Mitarbeiter vor und geben eine Empfehlung für eine Veranstaltung, zu der sie einen besonderen Bezug haben und die sie unseren Teilnehmern besonders ans Herz legen wollen. Nachdem Anita Schmitt, unsere Leitung der Akademie Heiligenfeld, Ihnen letzte Woche die Zusatz-Weiterbildung Sozialmedizin vorgestellt hat, empfiehlt Ihnen Stefanie Kaiser diese Woche die Fortbildung „Pflegefachkraft in der psychosomatischen und psychotherapeutischen Medizin“:

Welchen Bezug hast Du zur Fortbildung „Pflegefachkraft in der psychosomatischen und psychotherapeutischen Medizin“?
Ich arbeite seit 2012 in der Akademie Heiligenfeld und die Pflegefachkraft war damals die erste Fortbildung, die ich betreuen durfte. Somit war ich seit Beginn an der Entwicklung der Weiterbildung beteiligt und durfte schon über 150 Teilnehmer kennen lernen. Ich freue mich immer wieder auf den freundlichen und liebevollen Austausch, da ich einen sehr engen Kontakt zu den Referenten halte, mit denen ich in meiner vorherigen Tätigkeit im Behandlungsmanagement der Parkklinik zum Teil bereits zu tun hatte. Aus meiner Sicht haben wir hier sehr kompetente Referenten, die schon lange im Unternehmen tätig sind.“

An welche Zielgruppe richtet sich die Fortbildung „Pflegefachkraft in der psychosomatischen und psychotherapeutischen Medizin“ und was erwartet die Teilnehmer?
Die Fortbildung richtet sich an alle Berufsgruppen in der Pflege und Altenpflege, Krankenschwestern und medizinische Fachangestellte. Den Teilnehmern werden dabei die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten zum selbständigen und sicheren Umgang mit psychosomatischen und psychotherapeutischen Patienten vermittelt. Außerdem sensibilisiert und schult die Fortbildung Wahrnehmung und Bewusstsein für die Besonderheiten des Fachgebiets und legt einen Schwerpunkt auf die erfolgreiche praktische Umsetzung des Erlernten im Stationsalltag.

Wie ist die Fortbildung strukturell aufgebaut und aus wie vielen Modulen setzt sie sich zusammen?
Insgesamt umfasst die Qualifizierung 100 Unterrichtseinheiten. Diese werden über 6 Module verteilt, wobei 5 Unterrichtsmodule Krankheitsbilder, Gesprächsführung und Krisenintervention vermitteln. Die Module sind sehr praxisbezogen und vermitteln viele alltagstaugliche Elemente, die in der Berufsgruppe der Pflegenden prinzipiell fest eingesetzt werden können. Im Modul 6 müssen die Teilnehmer dann über einen „eigenen Fall“ das gelernte in einem kollegialen Dialog beweisen. In Dreiergruppen werden anschließend die eigenen Fälle vorgestellt und besprochen, um das erlernte Fachwissen unter Beweis zu stellen.

Welche Vorteile bietet die Weiterbildung den Pflegekräften, die zuvor noch keine Berührungspunkte mit Patienten mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen hatten?
Die Vorteile liegen darin, dass die Teilnehmer einen großen Überblick über das Fachgebiet bekommen und das angeeignete Wissen gut in ihrem Berufsleben einsetzen können. Mit dieser Ausbildung werden Teilnehmer sicher überall in dem psychotherapeutischen Bereich einen guten Arbeitsplatz finden.

Sicherlich hat die Akademie schon Rückmeldungen von Teilnehmern erhalten. Wie beurteilen die Kunden die Fortbildung zur Pflegefachkraft?
Unsere Absolventen aus dem Jahr 2017 haben wir nach einem kurzen Feedback zur Veranstaltung gefragt. Hier eine Auswahl der Teilnehmerstimmen:

„Wenn ich auf meine Zeit hier zurück schaue, freue ich mich darüber Heiligenfeld ein bisschen kennengelernt zu haben. Die Seminarbedingungen haben mir sowohl inhaltlich als auch räumlich sehr gut gefallen. Auch Bad Kissingen jetzt als Seminarort zu kennen ist eine Bereicherung.“

„Es war eine schöne erfahrungsreiche Zeit, ich habe viel gelernt und neue Leute kennengelernt. Außerdem konnten wir voneinander sehr gut profitieren, der Austausch war sehr hilfreich. Ich freue mich, dass ich an dieser Fortbildung teilnehmen durfte und bin dankbar für alles, was ich mitnehmen darf, sowohl fachlich als auch menschlich.“

„Wenn ich die Veranstaltung nochmal Revue passieren lasse, freue ich mich vor allem über den Wandel von Freundlichkeit (Gruppe und Ausbilder) zu mehr Vertrautheit.“

Die nächste Fortbildung zur Pflegefachkraft findet vom 20.09.2019 bis 14.03.2020 statt. Weitere Informationen erhalten Sie unter „Pflegefachkraft in der psychosomatischen und psychotherapeutischen Medizin“ auf der Internetseite der Akademie Heiligenfeld.