Freude schenken

Freude schenken

Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Besinnung, der Vergebung und Wiedervereinigung. Es ist ein Fest, um fröhlich zu sein und auch um anderen Menschen eine Freude zu machen.

Vor allem in Zeiten der Pandemie befinden sich viele Menschen in Notlagen und Kinder in Krisen. Es ist keine leichte Zeit für niemanden und deshalb ist Hilfe für Jedermann so unglaublich wichtig!

Einige wissen gar nicht, wie es ist in Liebe und Geborgenheit aufzuwachsen.
Einige können sich keine warmen Mahlzeiten leisten.
Einige stehen hilflos und alleine da.
Daher bekommen Sie heute unsere Vorschläge, um dieses Jahr an Weihnachten, etwas Nächstenliebe zu verschenken.

Ideen, um an Weihnachten zu helfen:

  1. Besorgen/Basteln Sie Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder und geben Sie diese bei einer entsprechenden Organisation oder einem Waisenhaus in Ihrer Nähe ab.
  2. Fragen Sie in Ihrem örtlichen Tierheim an, ob Sie eventuell durch Spaziergänge mit Hunden oder Futterspenden helfen können. Auch die süßen Vierbeiner sind auf unsere Hilfe angewiesen!
  3. Helfen Sie Obdachlosen mit einer warmen Mahlzeit, Decken oder heißen Getränken. Die kalten Wintermonate sind für die meisten besonders schwer.
  4. Basteln Sie doch Ihren Freunden oder Nachbarn, die sonst niemanden haben etwas Schönes. Kleine Aufmerksamkeiten können große Freude bereiten!
  5. Spenden Sie Blut oder Stammzellen…auch während der Corona-Pandemie sind Patienten auf Ihre Hilfe angewiesen.
  6. Denken Sie auch an Tiere wie Wildvögel, die im Winter nicht genug Nahrung finden. Schnappen Sie sich doch Ihre Kinder und basteln Sie gemeinsam ein Vogelhäuschen.
  7. Bieten Sie in der schweren Corona-Zeit besonders gefährdeten Nachbarn an, ihre Einkäufe zu erledigen oder die Post für Sie weg zu bringen. Das minimiert auch die Ansteckungsgefahr für ältere/schwache Menschen.
  8. Mit einer Spende an das SOS-Kinderdorf, egal ob einmalig oder regelmäßig, schenken Sie Kindern eine Zukunft. Starten Sie Ihre eigene Spendenaktion zu einem bestimmten Anlass oder übernehmen Sie eine besonders persönliche Form der Spende, indem Sie SOS-Kinderpate im In- oder Ausland werden. Mehr Informationen unter SOS-Kinderdorf.
  9. Bringen Sie Kleidung, die Sie nicht mehr benötigen, zur Altkleidersammlung. Natürlich sauber und im guten Zustand!
  10. Vielleicht könnte ein Kind aus Ihrem Umfeld Nachhilfe gebrauchen. Besonders in der Corona-Zeit mangelt es vielen Kindern an einer guten schulischen Ausbildung. Eltern sind überlastet und können ihren Kindern nicht nötige Unterstützung bieten. Es gilt natürlich, die aktuellen Corona-Regeln zu beachten!

Abschließend möchte ich sagen: Es gibt immer jemanden, dem es schlechter geht! Es gibt immer jemanden, der einsamer ist und immer jemanden, dem geholfen werden kann. Also nichts wie ran an die Mitmenschen, teilt euch Leid und Freude und verbringt gemeinsam ein schönes Weihnachtsfest! Lasst uns Freude schenken und freut euch mit!

Quelle: Privat