beseelte Körpertherapie

Beseelte Körpertherapie – Wahlmodul

Vom 09.10.20 – 11.10.20 findet das Wahlmodul „Beseelte Körpertherapie“ der beseelten Psychotherapie statt. Das Modul wird von Dr. Mathias Kirchgäßner und Lara Pietzko geleitet. Für die Veranstaltung können einzelne Seminare gebucht werden oder auch ein ganzes Curriculum, das aus acht Seminaren besteht. Vier dieser Seminare werden in zweijährigem Rhythmus wiederholt und gelten bei Zertifikatsinteresse als Pflichtseminare. Die weiteren Seminare werden variiert.

Im folgenden Interview haben die Referierenden uns einige Fragen beantwortet.

1. Was können die Teilnehmer aus diesem Kurs mitnehmen?

Praktische Übungselemente für die Patientenbegleitung in Einzel- und auch Gruppentherapie. Verbindung zur eigenen Körperwahrnehmung und unterstützende Übungen. Schulung der Intuition in Körperprozessen. Aufdeckende und strukturbildende Elemente aus der Körperarbeit sowie den theoretischen Hintergrund zu den spezifischen Interventionstechniken. Den Mut sich zu Erproben und Auszuprobieren. Lesen der Körpersprache. Anwendung von Achtsamkeit. Was verrät uns der Körper über die Seele?

 

 2. Was ist das Alleinstellungsmerkmal des Kurses?

Körperorientierte Erfahrungen aus einer beseelten therapeutischen Grundhaltung. Offener schulenübergreifender Zugang zu verschiedenen körperorientierten Therapieverfahren. Experimentelle und spielerische Vorgehensweise. Vermittlung intuitiver und vertrauensbildender Elemente.

 

 3. Mit welchen Methoden arbeiten Sie in der Veranstaltung?

Ergänzend werden auch achtsamkeitsbasierte Techniken in der Körperarbeit vermittelt. Aufdeckende, mobilisierende, strukturbildende und ressourcenorientierte Methoden.

 

4. Welche Philosophie steckt dahinter?

Humanistische, transpersonale und integrative Grundhaltung dem Menschen gegenüber. „Bewusstseinsverankerung im Herzen“

Weitere Informationen und eine Möglichlkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Folgen Sie uns auch auf unseren sozialen Medien, um Nichts zu verpassen: