Online-Seminar Angst und Liebe

ONLINE-Seminar Angst und Liebe – Ein Erfahrungsbericht

Angst und Liebe sind Themen, die jeden von uns betreffen und uns ein Leben lang begleiten. Dieses Online-Seminar hat mich sofort angesprochen. Warum nicht mal ein Selbsterfahrungsseminar auf diesem Weg ausprobieren?

Ich zweifelte, ob hier wohl Nähe entstehen kann, wie es normalerweise in Präsenzseminaren in der Akademie Heiligenfeld der Fall ist? Wo die Atmosphäre von Mensch zu Mensch spürbar ist und ein geschützter Raum entsteht, in dem alles sein darf? Wo man Kraft tanken und den Alltag für eine Weile hinter sich lassen kann?

Ich war etwas skeptisch, aber manchmal ist es gut, auf seinen Bauch zu hören und sich einfach mal auf etwas Neues einzulassen, denn nur so sammelt man neue Erfahrungen.

Zudem ist es kostengünstiger als ein Seminar vor Ort, mit der gleichen Qualität an tollen Inhalten und Referent*innen. Man kann bequem vom Sofa aus teilnehmen und spart sich Kosten für Unterkunft und Anreise. Außerdem lassen sich die 2 x 90 Minuten super in den Alltag integrieren.

Wenn man ein Thema mehr vertiefen will, kann man natürlich auch ein längeres Seminar vor Ort buchen. Wer wie ich aber mal hineinschnuppern will, ob ein Selbsterfahrungsseminar das richtige ist, der ist hier genau richtig!

In der Einladungsmail, in der auch der Zugangslink zu Zoom-Konferenz enthalten ist, gab es im Vorfeld ein paar spannende Fragen, mit denen ich mich beschäftigen durfte. Etwa, wo meine Angst, aber auch meine Liebe im Körper sitzt oder wie ich es schaffe, mich immer wieder in der Liebe zu verankern.

Die Software Zoom ist sehr übersichtlich gestaltet. Ca. 15 Minuten vor Seminarbeginn klickte ich auf den Zugangslink, den ich mit der Einladungsmail erhalten hatte, und schon war ich im virtuellen Warteraum und etwas später im virtuellen Seminarraum, in dem auch schon die anderen Teilnehmenden waren.

Trotz der relativ großen Gruppe mit 15 Teilnehmenden war eine Verbundenheit spürbar, eine ganz besondere Atmosphäre. Ich war überrascht, dass dieser eher kurze Zeitraum von 2 x 90 Minuten so bereichernd sein kann.

Um nicht zu viel vorwegzunehmen: es gab eine abwechslungsreiche Mischung aus spannenden Theorie-Inputs zu den Themen Angst und Liebe, aber auch praktischen Meditationen und Atemübungen sowie Tools, was gegen Angst hilft bzw. wie man gut mit ihr umgehen kann.

Vielleicht kann man es wie einen bunten Blumenstrauß sehen, aus dem sich jede*r etwas für sich mitnehmen kann, das für sie/ihn passt und sich richtig und gut anfühlt. Jeder hat schließlich seine Lieblingsblumen.

Wer neugierig geworden ist und Lust hat, das Ganze einfach einmal auszuprobieren, findet die verschiedenen Online-Seminarangebote auf unserer Internetseite.