• 0971 84-4600
Blog-Header Medizin

Sie benötigen für 2018 noch Fortbildungspunkte?

Wir haben Ihnen im Folgenden eine Übersicht aller Seminare, Fort- und Weiterbildungen zur Erlangung von Fortbildungspunkten in der Akademie Heiligenfeld zusammengestellt, die bis Ende 2018 noch stattfinden werden.

Wir würden uns freuen, Sie bald bei einer Veranstaltung in unserem Haus begrüßen zu dürfen.

 

 

Umgang mit traumatischen Belastungen – Werkzeuge für Spezialisten – Hilfen für Engagierte
Termin: 06.10. – 07.10.2018
Leitung: Prof. Dr. Thomas Loew, Beate Leinberger
Fortbildungspunkte: 18 Punkte

Der zweitägige Workshop gibt Anregungen für die Arbeit mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, auch über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg. Sie lernen die wichtigsten neurowissenschaftlichen Erkenntnisse rund um das Thema Traumatisierung und Traumatherapie kennen und vermitteln. Im Kern handelt es sich um die Essenz der derzeit effektivsten, hauptsächlich verhaltenstherapeutischen Traumainterventionen.
Der Kurs kann auf die Fachkunde Kinderpsychotherapie für Psychotherapie-Fachärzte nach dem DGPM Kurrikulum angerechnet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Positivität in Therapie und Beratung
Termin: 12.10. – 14.10.2018
Leitung: Katja Rück
Fortbildungspunkte: 20 Punkte

Seit einigen Jahren verstärkt sich eine neue Strömung innerhalb der Therapie und Beratung, die sogar als neues „Paradigma“ gehandelt wird: die Positive Psychologie. Sie wendet sich der Erforschung dessen zu, was den Klienten stärkt und aufblühen lässt.
Der Workshop stellt zentrale Konzepte und Interventionsstrategien vor und bietet eine Einführung in die Grundannahmen der positiven Psychologie. Dabei stehen die bahnbrechenden, neusten Ergebnisse der Amerikanischen Professorin für Psychologie B. L. Fredrickson im Mittelpunkt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Beseelte Psychotherapie – „Beseelte Traumatherapie – die Rückverbindung zu unserer Essenz“ (Wahlmodul der Fortbildungsreihe)
Termin: 19.10. – 21.10.2018
Leitung: Dr. medic U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac, Hakima Gote
Fortbildungspunkte: 14 Punkte

Die Fortbildungsreihe ist eine Einführung und Vertiefung einer spirituellen und transpersonalen Orientierung in der Psychotherapie.
Trauma begleitet unsere Menschheit seit Tausenden von Jahren und ist eine Coping-Möglichkeit unserer Seele mit Lebensgefahrsituationen umzugehen. Die Dissoziation ist eine partiale Trennung/Abspaltung von Bewusstseinsinhalten. In der Traumatherapie wird an der Wieder-Verbindung gearbeitet. In der beseelten Traumatherapie arbeitet wir auch an der Rückverbindung zur Essenz, zu dem heilen Teil unserer Seele, zu dem, was Menschen ins Leben ruft. Wir werden zusammen verstehen, üben und Fragen aus der Praxis  beleuchten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Aufbaukurs Integrative Traumatherapie
Termin: 26.10. – 27.10.2018
Leitung: Dr. medic U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac, Dr. Gian Piero Boe
Fortbildungspunkte: 22 Punkte

In diesem Aufbaukurs wird das Verständnis über die Entstehung von Traumata vertieft und der Fokus auf Theorie, praktische Übungen und Interventionen gelegt. Außerdem sind der Umgang mit Dissoziationen, die Verarbeitung von Schuld- und Schamgefühlen und Albträumen und der Einsatz von Achtsamkeitsübungen in der Traumatherapie Inhalte des Seminars. Die Polyvagale Theorie nach Dr. Stephen Porges stellt die Entwicklung von Trauma-, Depressions-, Angst- und Paniksymptomen dar. Dieses moderne Verständnis der Neurophysiologie des Traumas wird während des Seminars behandelt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 
Persönlichkeitsstörung
Termin: 09.11. – 11.11.2018
Leitung: Verena Holub
Fortbildungspunkte: 21 Punkte

Das Seminar will auf der Basis des „Modells der doppelten Handlungsregulation“ nach Rainer Sachse Klarheit über das Wesen der Persönlichkeitsstörung als Kommunikations- und Beziehungsstörung schaffen. Gleichzeitig werden hilfreiche innere Haltungen zum Umgang mit Betroffenen (bzw. mit sich selbst!) und wirksame Methoden zur Behandlung vermittelt. Dabei steht die unmittelbare Anwendbarkeit im Arbeitsalltag (ambulant wie stationär) im Vordergrund.

Weitere Informationen finden Sie hier.
 
Beseelte Psychotherapie – Narzissmus und Spiritualität (Wahlmodul der Fortbildungsreihe)
Termin: 23.11. – 25.11.2018
Leitung: Dorothea Galuska, Petra Mann
Fortbildungspunkte: ca. 14 Punkte

Die Fortbildungsreihe ist eine Einführung und Vertiefung einer spirituellen und transpersonalen Orientierung in der Psychotherapie. Wir widmen uns an diesem Wochenende dem Themenfeld:  „Spirituelle Erfahrungen oder Kompensationsversuche psychologischer Unreife“.  Der fachlichen und erfahrungsorientierten Auseinandersetzung mit einem zentralen Thema der spirituellen Entwicklung und der Bewusstseinsschulung für den eigenen inneren Weg und der therapeutische Begleitung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

EMDR – Fortgeschrittenen Seminar
Termin: 07.12. – 09.12.2018
Leitung: Dr. Maria Lehnung
Fortbildungspunkte: 25 Punkte

Die Ausbildung in EMDR verbessert erheblich die Behandlungsmöglichkeiten psychisch traumatisierter Erwachsener und Kinder und ist gut integrierbar in jedes gängige Psychotherapieverfahren.
Das Fortgeschrittenen-Seminar besteht – wie das Einführungs-Seminar – aus Vorlesungen, Live- und Video-Demonstrationen sowie Übungen und  Selbsterfahrung in supervidierten Kleingruppen und ist von den Kammern mit Fortbildungspunkten zertifiziert. Das Fortgeschrittenen-Seminar ist ein weiterer Baustein zur international anerkannten Zertifizierung als  EMDR-TherapeutIn (EMDRIA). Die genauen Abschlusskriterien der EMDRIA-Fachgesellschaft finden Sie unter www.emdria.de.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Diesen beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on xing
Share on pinterest
Share on email