Zusatzausbildung zum Kunst- und Gestaltungstherapeuten

Datum/Zeit
Termin: 17.01.20 - 29.05.22
Uhrzeit: 17:45 - 12:30

Zusatzausbildung zum Kunst- und Gestaltungstherapeuten

Zusatzausbildung zum Kunst- und Gestaltungstherapeuten

Kunsttherapie hat sich als nonverbale Therapieform im pädagogischen, klinischen und rehabilitativen Kontext in den letzten Jahren immer stärker etabliert. Unbewusst psychische Prozesse finden oftmals jenseits der Versprachlichung statt. In Bildern und Gestaltungsprozessen kann dieses innere Erleben zum Ausdruck gebracht, reflektiert und bearbeitet werden. Zudem wirkt schöpferisches Tun ressourcenfördernd und aktivierend. Im kunsttherapeutischen Prozess können notwendige Entwicklungsschritte vollzogen werden. Darin sind auch transpersonale Seinsdimensionen einbezogen. Leib- und tanztherapeutische Elemente ergänzen und vertiefen die vermittelten Inhalte.

In dieser Zusatzausbildung möchten wir den Teilnehmern Grundlagen kunsttherapeutischer Methoden vermitteln. 

Sie umfasst theoretische Elemente, praktische Übungen und beinhaltet ein hohes Maß an Selbsterfahrung. Sie befähigt die Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss mit Zertifikat, kunsttherapeutische Arbeitsweisen in ihren jeweiligen Berufsfeldern erfolgreich anzuwenden. 

Inhalte:

Modul 1: Bildnerisches Gestalten 

  • Kennenlernen des eigenen künstlerischen Ausdrucks
  • Umgang mit Linie, Fläche, Material, Form, Farbe
  • künstlerischer Prozess
  • künstlerische Techniken

Modul 2: Intuitives Malen 

  • Offenheit
  • Absichtslosigkeit
  • Chaos als Ausgangserleben, um über Bewegung in ein Bild zu gelangen

Modul 3: Analytisch-systemische Kunsttherapie 

  • Arbeit mit Bildern
  • therapeutische Interventionen
  • Deutung und Bearbeitung

Modul 4: Bildnerischer Ausdruck

  • Expression
  • Katharsis
  • Messpainting

Modul 5: Kunsttherapeutische Gruppenprozesse 

  • Dialogisches Malen
  • Gruppenbild
  • Künstlerischer Ausdruck als gemeinsames Erleben
  • Gruppendynamik

Modul 6: Psychopathologie im Bild I 

  • Lehre der psychischen Erkrankungen
  • Manifestation im Bild
  • Diagnostik und Therapie

Modul 7:  Bildsprache I 

  • Farbe
  • Duktus
  • Wirkung

Modul 8:  Kreativität 

  • Kreative Medien
  • Zufall
  • Spiel
  • Bewegung
  • Tanz
  • Einsatz verschiedenster Materialien

Modul 9:  Bildsprache II 

  • Inhalt
  • Form
  • Symbol
  • Archetyp
  • Imagination
  • Kraft der Heilbilder

Modul 10:  Prozesshafte Kunsttherapie 

  • Reihe
  • Sequenz
  • Metamorphose

Modul 11: Körperbild 

  • Bodyscan
  • Körperwahrnehmung
  • Bild als Ausdruck körperlichen Empfindens

Modul 12: Psychopathologie im Bild II 

  • Lehre der psychischen Erkrankungen
  • Manifestation im  Bild
  • Diagnostik und Therapie
  • Selbstverletzung, Umgang mit Krisensituationen, Suizidalität

Modul 13:  Kunst- und Leibtherapie 

  • Primär- und Richtungsbewegungen in Raum und Bild
  • Spiegelprozesse
  • Geste und Bewegung

Modul 14:  Sprache in der Kunsttherapie 

  • Umgang mit Worten
  • Bildbesprechung
  • Sprache und Bild
  • therapeutische Gesprächsführung

Modul 15: Abschluss-Seminar 

  • Vorstellung der Abschlussarbeiten

Zielgruppe:

Die Zusatzausbildung zum Kunst- und Gestaltungstherapeuten richtet sich an Menschen in helfenden, psychosozialen und heilpädagogischen Berufen, die  in ihrer Arbeit die therapeutische Wirkung von bildnerische Gestaltungsprozesse nutzen wollen; bei entsprechender Eignung steht die Ausbildung auch Interessierten aus anderen Berufsfeldern offen.

Voraussetzungen zur Teilnahme:

  • Grundqualifikation in einem helfenden, psychosozialen oder heilpädagogischen Beruf (siehe Zielgruppe)
  • Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im entsprechenden Berufsfeldern
  • Kurzer Motivationsbrief mit aktuellem Passfoto bei Anmeldung
  • Zwingende Teilnahme am Einführungsseminar an folgenden möglichen Terminen: 13.09.19 - 15.09.19 oder 18.10.19 - 20.10.19

Zertifizierung:

Die Ausbildung endet mit einem Zertifikat, das die Teilnehmer befähigt, kunsttherapeutische Methoden in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen anzuwenden. Dazu sind neben dem Besuch der 15 Module folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Schriftliche Abschlussarbeit über die Anwendung in der Ausbildung erlernter kunsttherapeutischer Methoden im aktuellen Arbeitskontext
  • Falls keine aktuelle praktische Tätigkeit besteht, muss zur Zertifizierung ein Praktikum im psychosozialen Bereich gemacht werden, das als Grundlage für das Verfassen der Abschlussarbeit dient
  • Supervision der praktischen Tätigkeit
  • Kontinuierliches Führen eines Bildtagebuchs
  • Regelmäßiges Treffen in Peergroups begleitend zu den Ausbildungsmodulen, 6 mal im Jahr, jeweils in dem Monat, in dem kein Seminar stattfindet

 

Fortbildungsstruktur der Zusatzausbildung:

Die Ausbildung läuft über zweieinhalb Jahre und findet in einer festen Gruppe statt. Sie ist insgesamt in 15 Module gegliedert, die nur im Ganzen buchbar sind. Die inhaltliche Reihenfolge der Module kann ggf. von den Terminen abweichen.  

Davon belaufen sich 14 Module auf dreitägige Wochenendseminare von Freitag bis Sonntag. Das Abschlussseminar findet 5 Tage lang statt.  

nur Komplettbuchung                  

  • Modul 1: 17.01.-19.01.20
  • Modul 2: 20.03.-22.03.20         
  • Modul 3: 08.05.-10.05.20 
  • Modul 4: 26.06.-28.06.20
  • Modul 5: 11.09.-13.09.20
  • Modul 6: 06.11.-08.11.20 
  • Modul 7: 15.01.-17.01.21
  • Modul 8: 19.03.-21.03.21         
  • Modul 9: 28.05.-30.05.21
  • Modul 10: 02.07.-04.07.21         
  • Modul 11: 03.09.-05.09.21
  • Modul 12: 12.11.-14.11.21         
  • Modul 13: 14.01.-16.01.22
  • Modul 14: 25.03.-27.03.22         
  • Modul 15: 25.05.-29.05.22  


Preis:
– Standard 4.800,00 EUR inkl. 19% MwSt.


Jetzt buchen

Referenten:

Foto Nicole Duwe

Nicole Duwe

Details
Foto Christian Horras

Christian Horras

Details
Foto Andreas von Borstel

Andreas von Borstel

Details

 

Lade Karte ...

Veranstaltungsort
Akademie Heiligenfeld GmbH

Kategorien

  • LEBENSKUNST-Akademie
  • Kunst und Ausdruck

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen