Achtsamkeits- und MBSR-Lehrerausbildung - Start 2019

Datum/Zeit
Termin: 02.10.19 - 21.12.21
Uhrzeit: 17:45 - 12:30

Achtsamkeits- und MBSR-Lehrerausbildung - Start 2019

Achtsamkeits- und MBSR-Lehrerausbildung - Start 2019

Die Ausbildung:
MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) wurde von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn 1979 an der Universität von Massachusetts (USA) als Selbsthilfe zur Stressbewältigung entwickelt. Ein MBSR-Kurs besteht aus 8 Sitzungen je 2,5 Stunden und einem Achtsamkeitstag. Wissenschaftliche Forschungen der letzten 30 Jahre haben zur weltweiten Verbreitung des MBSR-Programms beigetragen. Sie zeigen, dass sich Widerstandsfähigkeit gegen Stress entwickelt und Gelassenheit, Einfühlungsvermögen und bewusstes Handeln verstärkt werden. Es wächst auch die Bereitschaft zur ehrlichen Auseinandersetzung mit sich selbst. MBSR-Lehrer bieten dieses Programm nicht nur auf dem freien Seminarmarkt an, sondern auch in ärztlichen und psychotherapeutischen Praxen, in Kliniken, in Schulen, Universitäten und Fortbildungsakademien, in Verwaltungen, in großen Konzernen und in mittelständischen Betrieben sowie bei Gewerkschaften.

Zielsetzungen und Inhalte:

  • Vermittlung und Üben der Grundlagen und Fertigkeiten, um eigenständig MBSRKurse durchführen zu können; Unterstützung und Supervision bei der Planung und Durchführung eines eigenen MBSR-Kurses
  • Die Psychologie und Neurobiologie von Stress verstehen und wie Achtsamkeit sich auf diese auswirkt
  • Einblicke in die Meditations- und Gehirnforschung, um die Anwendung und Wirkung der MBSR-Methoden vertieft verstehen und unterrichten zu können
  • Zwischenmenschliche Achtsamkeit und das Lehren der Prinzipien und Haltungen einer dialogischen Kommunikation
  • Die Leitungskompetenzen für eine Achtsamkeitsgruppe üben, insbesondere die Haltung und die Gesprächsführung des akzeptierenden und empathischen Erforschens aller Erlebensqualitäten
  • Umgang mit speziellen Gruppendynamiken und schwierigen Situationen
  • Kontraindikationen für die Teilnahme an einer MBSR-Gruppe
  • Vertiefung und Weiterentwicklung der persönlichen Meditationspraxis der Ausbildungsteilnehmer/ innen um die eigene Präsenz, Bewusstheit und mitfühlend akzeptierende Haltung weiter zu entwickeln sowie der Alltag der Achtsamkeitsübung
  • Anregungen für die Durchführung eines MBSR-Kurses als Führungskräfte-Coaching
  • Anregungen für Achtsamkeitstrainings in Unternehmen, in Behörden, im Gesundheitswesen und in sozialen Einrichtungen

Besonderheiten unserer Ausbildung:
Bewusstseinskultur
Unser Anliegen ist es, die elementaren Bausteine einer Bewusstseinskultur so grundsätzlich zu erforschen, dass die Teilnehmer sowohl in der Lage sind, kompetent einen MBSR-Kurs durchzuführen, als auch aus einem tiefen Verständnis von Achtsamkeit heraus eigene Kursformate zu entwickeln.
Das Wollen / Intentionalität
Achtsamkeitsschulen betonen besonders die Verbindung von Präsenz und akzeptierendem Gewahrsein dessen was ist. Es geht uns darum, das systemische Zusammenspiel und die Balance innerhalb des Dreiecks von Bewusstheit, Anerkennen was ist und Wollen zu verstehen und zu nutzen.
Nachhaltigkeit und Alltagswirksamkeit
Die nachhaltige Verankerung der Achtsamkeitspraxis im Alltag ist uns ein besonderes Anliegen. 12 aufeinander abgestimmte Praxis- und Kontemplationsbausteine - zusätzlich zu den MBSR-Basisübungen - können ihre späteren Kursteilnehmer darin unterstützen, nach einem MBSR-Kurs Achtsamkeit in ihrem Leben zu verankern und sich persönlich weiter zu entwickeln.
Gesellschaft
Wir verstehen unsere Ausbildung auch als einen Beitrag zur Förderung einer Achtsamkeitskultur in der Gesellschaft. Dazu bieten wir den Teilnehmern mentale Landkarten, um ihre Rolle als Achtsamkeitslehrer im größeren Zusammenhang der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung sehen zu können.

Arbeitsformen:

  • Erfahrung der einzelnen Module eines MBSR-Kurses mit anschließender Reflexion
  • Die Anleitung der formalen MBSR-Praktiken Body Scan, Yoga, Sitzmeditation und Gehmeditation wird in Kleingruppen und auch unter Supervision geübt
  • Übungen zur achtsamen Gestaltung zwischenmenschlicher Interaktion und Kommunikation
  • Darstellungen und Gespräche über zentrale psychologische und neuronale Grundlagen der Achtsamkeitspraxis und des MBSR-Kurses
  • Übungen zur Gesprächsführung in der Gruppenleitung und Auseinandersetzung mit der Gruppendynamik in einer Achtsamkeitsgruppe
  • Bildung regionaler Peergruppen zum kollegialen Lernen und Üben

Zertifizierung:
Am Ende der Ausbildung besteht die Möglichkeit zur Zertifizierung. Diese beinhaltet eine schriftliche Abschlussarbeit über einen selbst durchgeführten MBSR-Kurs sowie selbst besprochene Meditations-CDs.
Eine Voraussetzung für die Zertifizierung ist die nachgewiesene Teilnahme an 
einem mindestens 5-tägiges und ein mindestens 3-tägiges Schweigeretreat in der Vipassana-, Zen- oder Dzogchen-Tradition. Das 5-tägige sollte bis zum Beginn der Ausbildung erfolgt sein und das 3-tägige bis spätestens zum dritten Modul. Die Ausbildung ist vom MBSR-Verband anerkannt. MBSR-Kurse von Verbandsmitgliedern mit pädagogischen oder gesundheitsberuflichen Ausbildungen werden von den Krankenkassen als Präventionsangebote bezuschusst.

Zielgruppe:
Menschen in Gesundheitsberufen, pädagogischen und sozialpädagogischen Berufen, Coaches und Trainer, Seelsorger, zertifizierte Kursleiter für Yoga, Qi-Gong und anderen achtsamkeitsbasierten Kursangeboten. Auch andere Berufe bei persönlicher Eignung.

Persönliche Voraussetzungen:
Mindestalter in der Regel 30 Jahre; mindestens zwei Jahre Vorerfahrung in Meditation und regelmäßige eigene Meditationspraxis; Erfahrungen in einer Methode achtsamer Körperarbeit (z. B. Yoga, Tai Chi, Qi Gong oder einer körpertherapeutischen Methode); Vorgespräch mit der Ausbildungsleitung; Teilnahme an einem 8-wöchigen MBSRKurs oder MBSR-Blockseminar bei einem vom MBSR-Verband anerkannten Lehrer, möglichst vor Beginn der MBSR-Lehrer-Ausbildung.

Veranstaltungsort:
Modul 1, 2, 6 und 7 finden in der Akademie Heiligenfeld in Bad Kissingen statt. Zur Teilnehmergebühr kommt verpflichtend eine Tagungspauschale von 35,- €  am Tag hinzu. Diese beinhaltet Mittag-und Abendesse, sowie Kaffeepausen und die Raumbereitstellung.

Modul 3, 4 und 5 finden im Meditationszentrum Benediktushof in Holzkirchen bei Würzburg statt. Zur Teilnehmergebühr kommt verpflichtend für Übernachtung inkl. biozertifizierter vegetarischer Vollverpflegung pro Tag im EZ ca. 90,-/DZ ca. 80,- € hinzu. Pro Tag wird jeder Teilnehmer zudem eine Std. in Küche, Haus, Werkstatt oder Garten mitarbeiten.

Referenten:
Der Kurs wird von Gerd Metz, Dr. Harald Banzhaf und weitere Referenten geleitet:

Termine:
Bisher steht nur der Beginn fest. 02.10.-06.10.2019. Weitere Termine folgen.

Preis:
Teilnahmegebühr: 4500 €, zusätzlich Tagungspauschale und am Ende 200 € für die Zertifizierung.


Referenten:

Foto Gerd Metz

Gerd Metz

Details
Foto Dr. Harald Banzhaf

Dr. Harald Banzhaf

Details

 

Lade Karte ...

Veranstaltungsort
Akademie Heiligenfeld GmbH

Kategorien

  • MEDIZINISCHE-Akademie
  • Psychotherapie / Psychosomatik