17 Mrz 2015

1. Jahrgang schließt Selbstmanagement für Auszubildende ab

Am Dienstag, dem 17.03.2015, hat der erste Azubi-Jahrgang erfolgreich die dreijährige Veranstaltungsreihe „Selbstmanagement für Auszubildende“ abgeschlossen. Nach dem Abschlussmodul zum Thema „Persönliche Lebensplanung“ in der Parkklinik Heiligenfeld überreichte Projektleiterin Corinna Schumm (Gesundheitsreferentin der Heiligenfeld GmbH) den Auszubildenden die Zertifikate. Das Weiterbildungsprojekt wird von einem branchenübergreifenden, regionalen Netzwerk von Unternehmen für ihre Auszubildenden organisiert. In das Pilotprojekt starteten 43 Azubis. Initiiert wurde die Veranstaltungsreihe von Dr. Joachim Galuska, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer der Heiligenfeld Kliniken, und Christine Seger, Geschäftsführerin der Seger Transporte GmbH & Co. KG. Die Akademie Heiligenfeld übernimmt die zentrale Koordination.

Die Fortbildungsreihe begann zum Ausbildungsstart im Herbst 2012, um den Lehrlingen wichtige psychosoziale Kompetenzen zu vermitteln, die in der fachlichen Ausbildung und an Schulen nicht gelehrt werden. Durch die Anleitung zum Selbstmanagement sollen die Azubis Entscheidungshilfen erhalten und lernen, ihr Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen. In den zwölf Modulen wurden unter anderem die Themen Selbstmanagement und Selbstführung, Umgang mit Geld, Gesundheitsmanagement, Stressmanagement sowie Dialog und Beziehung behandelt. Letztes Jahr erhielt das Programm den Deutschen Bildungspreis in der Kategorie Innovationspreis unter dem Thema „Lernen von den Besten“ von der TÜV Süd Akademie und EuPD Research Sustainable Management. Auch die Teilnehmer ziehen nach dem Abschlussmodul ein positives Resümee. „Vor allem das Modul zur Medienkompetenz hat mir gefallen, weil ich daraus viel für den alltäglichen Umgang mit den Medien mitnehmen konnte“, so Chalin Broux, Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau. Florian Lechner fand vor allem das Thema „Innere Werte“ interessant. Im Rahmen dieser Veranstaltung konnte er reflektieren, was ihm wirklich wichtig ist. Allgemein sind die Azubis der Meinung, dass sie aus jedem Modul etwas für ihren weiteren Lebensweg mitnehmen und sich persönlich weiterentwickeln konnten.

Die Weiterbildungsveranstaltungen starten für neue Auszubildende im ersten Lehrjahr immer im September. Sie finden abwechselnd in den beteiligten Unternehmen oder in Berufsschulen statt. Dabei durchläuft jeder Ausbildungsjahrgang das gesamte Curriculum. Jedem Nachmittag ist ein Hauptthema zugeordnet, das in der Theorie und durch Übungen vermittelt wird. Darüber hinaus werden Coachings persönlicher Selbstführungsthemen in Kleingruppen durchgeführt. Begleitend wird ein Internetforum mit Arbeitsmaterialien bereit gestellt. Das Weiterbildungsangebot steht für Unternehmen jeder Branche und Größe offen.

Ab Mai können sich wieder Unternehmen für das Programm „Selbstmanagement für Auszubildende“ bewerben. Wenn Sie die Ausbildungsreihe für Ihr Unternehmen und Ihre neuen Azubis interessant finden, stehen wir Ihnen gerne für weitere Informationen zur Verfügung. Die Akademie Heiligenfeld (0971 84-4600) oder die Gesundheitsreferentin Corinna Schumm (0971 84-4115) beantworten Ihre Fragen. Auch im Internet unter www.azubi-selbstmanagement.de finden Sie weiterführende Informationen.