Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlsbasierte Methoden in der Psychotherapie - Eine mehrmodulige Fortbildung zum*r "Klinischen Achtsamkeits- und Selbst-Mitgefühls-Trainer*in"

Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlsbasierte Methoden in der Psychotherapie - Eine mehrmodulige Fortbildung zum*r "Klinischen Achtsamkeits- und Selbst-Mitgefühls-Trainer*in"

Datum/Zeit
Termin: 26.10.22 - 02.04.23
Uhrzeit: 17:00 - 12:30

Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlsbasierte Methoden in der Psychotherapie -
Eine mehrmodulige Fortbildung zum*r

Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlsbasierte Methoden in der Psychotherapie - Eine mehrmodulige Fortbildung zum*r "Klinischen Achtsamkeits- und Selbst-Mitgefühls-Trainer*in"

Jetzt buchen

Weitere Informationen über das Seminar finden Sie hier:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Stufe 1 beinhaltet als Basictraining "learn & live it" die Grundlage der Trainer-Fortbildung. 

„Achtsamkeits- und Selbstmitgefühlsbasierte Methoden in der Psychotherapie" vermitteln vor allem erfahrungsorientiert die Grundlagen und Grundkenntnisse in Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und Mitgefühl sowie Positiver Neuroplastizität und Positiver Psychologie. Ein Schwerpunkt ist das Erlernen und die Anwendung in der eigenen Lebensführung. Die Teilnehmer*innen erwerben eingehende Kenntnisse über die achtsamkeits- und mitgefühlsbasierten sowie positiven Interventionen. Sie integrieren diese in der eigenen Lebensführung und erwerben die Kompetenz zur Anwendung in der eigenen Selbstfürsorge und Resilienzförderung in therapeutischen Berufen sowie Interventionen in ihre therapeutische Tätigkeit einzubringen.

Modul 1:
Einführung in Achtsamkeit auf der Basis des MBSR – Mindfulness Based Stress-Reduction.
Es werden alle Kernelemente des evidenzbasierten MBSR-Formates sowie die Anwendung im klinischen Kontext, in der Prävention und in der eigenen Resilienzbildung für Berufe im Gesundheitswesen vorgestellt und geübt.
Dies beinhaltet Bodyscan, Körperwahrnehmung in Bewegung, Meditationstechniken wie Atemmeditation, Gehmeditation, unterschiedliche konzentrative Meditationen und Offenes Gewahrsein. Dazu werden Theorie und Psychoedukation in der Neurobiologie der Stressrektionen, Umgang mit stressverschärfenden Gedanken und Emotionen sowie Methoden der Stressbewältigung vorgestellt.

Modul 2:
Einführung in Selbstmitgefühl und mitgefühlsbasierte Praktiken auf der Basis von Mindful Self-Compassion (MSC) und Mindfulness Based Compassionate Living (MBCL). 
Es werden die Kernelemente der Selbstmitgefühls- und Mitgefühls-Trainings sowie die Anwendung im klinischen Kontext, in der Prävention und in der eigenen Selbstfürsorge für Berufe im Gesundheitswesen vorgestellt und geübt.
Dies beinhaltet Selbstmitgefühlsübungen, Meditationstechniken zur Metta-Meditation, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut. Neurobiologische und Evolutionspsychologische theoretische Grundlagen und Methoden der selbstfreundlichen Selbstregulierung gegen übermäßige Selbstkritik, Selbstabwertung und Perfektionismus werden vorgestellt.

Modul 3:
Einführung in das achtsame Kultivieren des Positiven auf der Basis von Selbstgesteuerte Positive Neuroplastizität (PNT) nach Rick Hanson und Positiver Psychologie (PP).
Es werden die Kernelemente des PNT-Trainings und der Positiven Psychologie sowie die Anwendung im klinischen Kontext, in der Prävention und in der eigenen Selbstfürsorge für Berufe im Gesundheitswesen vorgestellt und geübt.
Dies beinhaltet die Elemente des HEAL-Verfahren nach Rick Hanson, PERMA-Modell und positiv-psychologische Basisinterventionen nach Seligmann und Fredrickson, Meditationen und Übungen zum achtsamen Kultivieren des Positiven. Neurobiologische Grundlagen zu Negativitäts-Bias und Aufwärtsspirale sowie Methoden der Kultivierung von Ressourcen und Stärken, Zufriedenheit sowie positiver Interaktionen und Beziehungen werden vorgestellt und geübt.

Vorschau 2023/24:
In Stufe 2, der Advanced-Trainings-Stufe "live & teach it" ist die Ausbildung zum / zur „Klinischen Achtsamkeits- und Selbst-Mitgefühls-Trainer*in“ mit ebenfalls drei mehrtägigen Modulen. Hier wird die eigene Praxis und insbesondere die praktische Anwendung in der Psychotherapie in verschiedenen klinischen Anwendungsfelder vertieft und ausgebaut. Selbstfürsorge und Mittel gegen Fürsorgeerschöpfung und Burnout spezifisch für helfende und therapeutische Berufe sind ein weiterer Focus. Das eigene Anleiten von achtsamkeitsbasierten Meditationen und Selbstreflexionsübungen wird praktisch in Kleingruppen eingeübt. Die Teilnehmer*innen erwerben die Kompetenz zur Anwendung von ASMP-TH Methoden in der Einzel- und Gruppentherapie und im Rahmen eines eigenständigen achtsamkeitsbasierten Gruppentrainings ASMP-TH mit 10 Modulen. Die Teilnahme am Basic-Kurs ist Voraussetzung. 

Zielgruppe:
Psychotherapeut*innen, Ärzt*innen, Psycholog*innen und andere therapeutische Berufsgruppen 

Struktur:
Drei Module à vier Tage

Zertifikat:
Sie erhalten nach Abschluss beider Stufen der Aus- und Fortbildung ein Zertifikat als „Klinische*r Achtsamkeits- und Selbst-Mitgefühls-Trainer*in“.

Anerkennung:
37 Fortbildungspunkte wurden von der Bayerischen Landesärztekammer genehmigt.

Termine:
Modul 1: 26.10. - 30.10.2022
Modul 2: 11.01. - 15.01.2023
Modul 3: 29.03. - 02.04.2023
Start: 17:00 Uhr Ende: 12:30 Uhr


Preis:
2250 € Kurs + 420 € Tagungspauschale = 2.670,00 EUR.


Jetzt buchen

Seminarleitung:

Foto Jörg Mangold

Jörg Mangold

Details

Referenten:

Dr. Nils Altner

Details

Veranstaltungsort
Akademie Heiligenfeld

Kategorien

  • MEDIZINISCHE-Akademie
  • Psychotherapie / Psychosomatik

Newsletter

Sie interessieren sich für unsere Veranstaltungen und möchten immer auf dem neuesten Stand sein?

Unser monatlicher Newsletter hält Sie auf dem laufenden.

 

Zur Anmeldung

Kontakt

E-Mail:
info@akademie-heiligenfeld.de

 

Telefon:
+49 971 84 4600