Einführungs-/Auswahlworkshop Weiterbildung TaKeTiNa-Rhythmustherapie

Datum/Zeit
Termin: 09.07.21 - 11.07.21
Uhrzeit: 11:00 - 18:00

Sie haben die Möglichkeit zu sehen, was in den verschiedenen Bereichen während der Ausbildung gelernt und erarbeitet werden soll. Dabei kann sich jeder, der an der Ausbildung interessiert ist, ein genaues Bild darüber machen, was ihn in der Ausbildung erwartet. Zudem werden die Leiter, wenn erwünscht, auch aufklärende Einzelgespräche mit Interessenten führen. In diesem Rahmen ergibt sich eine hilfreiche Unterstützung bei der Entscheidung, ob die Teilnahme an der Ausbildung zum gegebenen Zeitpunkt sinnvoll ist. Außerdem formt sich die Gruppe, die dann tatsächlich die Ausbildung machen wird. Der Auswahlworkshop ist obligatorisch.

(Verpflichtend für Kursteilnehmer*innen der Weiterbildung)

Seminarzeiten: 
Freitag: 19.15 - 22.00 Uhr
Samstag: 11.00 - 13.30 Uhr + 15.00 - 18.00 Uhr
Sonntag: 11.00 - 13.00 Uhr +  14.30 - 16.00 Uhr

Zielgruppe:
Menschen in helfenden, psychosozialen Berufen, die bereits über eine Grundausbildung verfügen und in ihrer Arbeit Rhythmus als Medium und heilende Kraft gleichzeitig nutzen wollen: 
Ärzt*innen, Psycholog*innen, Fachtherapeut*innen (z.B. Bewegungstherapeut*innen, Musiktherapeut*innen, Kunsttherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen u. a.), Heilpraktiker*innen und Menschen aus dem Pflegebereich.

Der Kurs ist aktuell noch nicht buchbar. Bitte setzten Sie sich bei Interesse mit uns in Verbindung. (Kursfreischaltung ab Anfang Oktober)


Videos mit näheren Informationen zu TaKeTiNa:

https://www.arte.tv/de/videos/074208-002-A/therapeuten-lernen-den-groove/
https://www.arte.tv/de/videos/074208-005-A/groove-maschine/
https://www.arte.tv/de/videos/074208-004-A/das-glaeserne-gehirn/
https://www.arte.tv/de/videos/074208-001-A/taketina/

------------------------------------------------------------------------

Informationen zur Weiterbildung TaKeTiNa-Rhythmustherapie:
Die von Reinhard Flatischler entwickelte TaKeTiNa-Methode nutzt die heilende und transformierende Wirkung von Rhythmus, indem sich Verhaltensweisen im rhythmischen Geschehen 1 zu 1 widerspiegeln. Als Teil eines musiktherapeutischen Prozesses - in der Gruppe, wie auch im Einzelgespräch - erleben Patient*innen, wie der Rhythmus im Spannungsfeld zwischen Ordnung und Chaos sie dabei unterstützt, innere, psychische Strukturen aufzubauen. Oder sie erleben, wie der Rhythmus innerseelische Konflikte mobilisiert, verstärkt und ins Bewusstsein bringt, sodass vor dem Hintergrund der aktuellen Bedürfnisse eine neue, stimmige Lösung gefunden werden kann.

Zielgruppe:
Die Weiterbildung in TaKeTiNa-Rhythmustherapie richtet sich an Menschen in helfenden, psychosozialen Berufen, die bereits über eine Grundausbildung verfügen und in ihrer Arbeit Rhythmus als Medium und heilende Kraft gleichzeitig nutzen wollen: Ärzt*innen, Psycholog*innen, Fachtherapeut*innen (z.B. Bewegungstherapeut*innen, Musiktherapeut*innen, Kunsttherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen u. a.), Heilpraktiker*innen und Menschen aus dem Pflegebereich.

Struktur der Weiterbildung:
Die Zusatzausbildung umfasst insgesamt ca. 65  Fortbildungstage. Die verschiedenen Inhalte werden in vier 9-tägigen Einheiten, einer 8-tägigen und zwei 6-tägigen Einheiten vermittelt. Am Ende der Weiterbildung findet zusätzlich ein mehrtägiges Abschluss- und Prüfungsseminar statt.

Termine:

Modul 1: 28.08.21 – 05.09.21
Modul 2: 13.11.21 – 20.11.21
Modul 3: 08.01.22 – 16.01.22
Modul 4: 26.02.22 – 03.03.22
Modul 5: 11.06.22 – 19.06.22
Modul 6: 30.07.22 – 04.08.22
Modul 7: 01.10.22 – 09.10.22
Modul 8: 07.01.23 – 15.01.23 (Prüfung)

Kursleitung:
Reinhard Flatischler, Frank Rihm und Bettina Berger

Ausführliche Infomationen zur Weiterbildung TaKeTiNa-Rhythmustherapie:


Referenten:

Foto Bettina Berger

Bettina Berger

Details
Foto Reinhard Flatischler

Reinhard Flatischler

Details
Foto Frank Rihm

Frank Rihm

Details

Veranstaltungsort
Akademie Heiligenfeld

Kategorien

  • MEDIZINISCHE-Akademie
  • Psychotherapie / Psychosomatik