Fortbildungstag in Frankfurt "Selbstfürsorge und Achtsamkeit als Basis ärztlichen und therapeutischen Handelns"

Fortbildungstag in Frankfurt "Selbstfürsorge und Achtsamkeit als Basis ärztlichen und therapeutischen Handelns"

Datum/Zeit
Termin: 29.10.22 - 29.10.22
Uhrzeit: 08:45 - 16:45

Wenn sich Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen treffen, tauchen – bei allem Idealismus, Verantwortungsgefühl und Engagement – häufig Themen wie "berufliche Überlastung", "schwierige Patient*innen" oder "emotionale Erschöpfung" auf. Bei Helfer*innen im ärztlichen und psychosozialen Bereich erkennt man starkes Engagement und Einsatzfreude neben hohen, teils idealistischen Zielen und moralischen Werten. Gleichzeitig besteht eine Neigung zu Verausgabung und Erschöpfung aus Pflicht- bzw. Verantwortungsgefühl. Oft werden Patient*innen als schwierig wahrgenommen, deren schwere Psychopathologie betont und auf zunehmende Strukturdefizite hingewiesen.

Tatsächlich ist die eigene psychomentale und auch körperliche Inanspruchnahme von Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen sehr hoch. Diverse Belastungen, nicht nur durch Patient*innen, wirken auf diese Berufsgruppe ein, werden aber oft verkannt oder bagatellisiert. In dieser Fortbildung zeigen wir Stressoren und Wege zu ihrer Vermeidung oder Bewältigung auf. Gleichzeitig ist bekannt, dass das Wohlbefinden von Behandler*innen einen positiven Einfluss auf die therapeutische Beziehung und auf die Therapieergebnisse hat. Therapeut*innen können ein Modell für Abgrenzung und Selbstfürsorge sein und sich als positive Identifikationsfigur anbieten.

Wahrnehmbar sind oft umgekehrt Burnout, Verstrickung und Verwicklung, manchmal sogar co-abhängige Tendenzen, gerade aufgrund eigener unbewältigter Probleme. Wir werden uns die Ursachen anschauen, die Vorbedingungen für unsere Berufswahl, uns beherrschende Erwartungen und Motive sowie gesellschaftliche Kontextbedingungen, um zu neuen Haltungen und Verhaltensweisen zu kommen und zumindest bessere Bewältigungslösungen zu finden. Mit dieser Fortbildung wollen wir die ärztlich-therapeutische Resilienz fördern, um einen besseren Zugriff auf unsere Ressourcen zu ermöglichen.

Wir werden uns nach einem Einführungsvortrag mit interaktiven Workshops und praktischen Übungen intensiv diesem bisher zu wenig beachteten Thema der Selbstfürsorge zuwenden und dabei den hilfreichen Aspekt der
Achtsamkeit und Kreativität besonders hervorheben. Es geht dabei um die Förderung von Gewahrsein und Selbstreflexion, auch mit Selbsterfahrungsanteilen. Zum Abschluss erfolgt eine Lernzielkontrolle.

Eine einfache Anmeldung ist über diese Seite oder mit dem Original-Antwortbogen möglich.

Ablauf:
08:45 - 09:15 Uhr: Registrierung

09:15 - 09:30 Uhr: Begrüßung

09:30 - 11:00 Uhr:  Vortrag "Selbstfürsorge und Achtsamkeit als Basis ärztli-chen und therapeutischen Handelns" Teil 1
Referent: Dr. Hans-Peter Selmaier

11:00 - 11:30 Uhr: Kaffeepause

11:30 - 13:00 Uhr: Selbstfürsorge und Achtsamkeit als Basis ärztlichen und thearapeutischen Handelns Teil 2
Referentin: Marina Roschankowa

13:00 - 14:00 Uhr: Mittagspause

14:00 - 15:30 Uhr: "Halte zu Dir" - Selbstmitgefühl als Ressource
Referent*innen: Sven Steffes-Holländer, Margit Hartmann

15:30 - 16:00 Uhr: Kaffeepause und kollegialer Austausch

16:00 - 16:30 Uhr: Lernerfolgskontrolle und Resümee

ca. 16:30 Uhr: Abschied und Ende der Veranstaltung

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen unter der Telefonnummer 0971 844600 oder per Mail an info@akademie-heiligenfeld.de zu Verfügung.

Wir freuen uns sehr auf den persönlichen Austausch mit Ihnen!

Anerkennung:
Fortbildungspunkte werden bei der zuständigen Ärztekammer beantragt.

Zielgruppe:
Ärzt*innen, Psychotherapeut*innen

Termin:
29. Oktober 2022

Tagungsort:
LÈGÉRE Hotels, Heinz-Hankammer-Straße 2, 65232 Taunusstein


Preis:
kostenfrei


Jetzt buchen

Referenten:

Margit Hartmann

Details
Foto Marina Roschankowa

Marina Roschankowa

Details
Foto Sven Steffes-Holländer

Sven Steffes-Holländer

Details

Veranstaltungsort
Akademie Heiligenfeld

Kategorien

  • MEDIZINISCHE-Akademie
  • Psychotherapie / Psychosomatik

Newsletter

Sie interessieren sich für unsere Veranstaltungen und möchten immer auf dem neuesten Stand sein?

Unser monatlicher Newsletter hält Sie auf dem laufenden.

 

Zur Anmeldung

Kontakt

E-Mail:
info@akademie-heiligenfeld.de

 

Telefon:
+49 971 84 4600