Symposium Lebendige Hochsensibilität

Datum/Zeit
Termin: 06.09.19 - 07.09.19
Uhrzeit: 09:00 - 16:00

Symposium Lebendige Hochsensibilität

Symposium Lebendige Hochsensibilität

Hochsensible Personen nehmen Sinnesreize eingehender als andere Menschen wahr. Sie sind einfühlsamer, gefühlvoller, empfindsamer. Jeder fünfte in Deutschland hat diese erhöhte Empfindsamkeit, was als ein Wesenszug und nicht als eine Störung oder Erkrankung zu verstehen ist. . Die Reizschwelle bei Menschen mit einer "highly sensitive personality" (HSP) ist tiefer und dies kann schneller zu einer Reizüberflutung führen. Die Menschen können „verbrennen“, und oftmals entwickeln sie eine Depression, Panik, Angst oder auch eine psychosomatische Schmerzstörung.

Gleichzeitig haben hochsensible Personen die Gabe quer zu denken und kreative und innovative Lösungen für komplexe Probleme zu finden. Sie besitzen eine hervorragende Intuition und eine hohe emotionale Intelligenz und soziale Kompetenz. Haben Sie den Zugang zu ihrer Persönlichkeit entwickelt, strahlen sie eine besonderes Lebendigkeit, Vitalität und Lebensfreude aus. Dieses Mehr an Lebensenergie lässt sie entfalten und erblühen.

In diesen 3. Heiligenfelder HSP-Symposium werden wir das Thema der Hochsensibilität für Ärzte und Therapeuten und auch für die Interessierten aus vielen Blickwinkeln beleuchten. Mit Hilfe von Vorträgen, mehrere Workshops und Raum für Austausch wollen wir Impulse geben für ein , glückliches Leben mit der Hochsensibilität und so ein fachliches, praxisorientiertes Bild der Hochsensibilität entstehen lassen. 

Freitag, 06.09.2019

08:00 Uhr       Ausgabe der Tagungsunterlagen

09:30 Uhr       Begrüßung

09:45 Uhr       V1: Der hochsensible Mensch als Träger des neuen Humanismus

Referentin: Doctor medic. U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac

10:50 Uhr       Kaffeepause

11:15 Uhr       V2: Sensibilität und Verarbeitungsproblematiken in der Psychosomatik

Referent: Prof. Dr. Thilo Hinterberger

12:30 Uhr       Meditative Integration - Gehmeditation im Park

Referentin: Kerstin Hamme-Hategekimana

oder                Vorstellung Heiligenfeld Klinikkonzept HSP

Referentin: Doctor medic. U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac

13:00 Uhr       Mittagspause

14:30 Uhr       Workshopvorstellung

15:00 Uhr       W1: Hochsensibel in der Liebe

Referentin: Kerstin Hamme-Hategekimana

W2: Hochsensible hochbegabte Kinder – woran man sie erkennt und wie man mit ihnen umgehen kann

Referentin: Dr. Karin von Arx

W3: Leben aus dem Sein für hochsensible Menschen

Referentin: Doctor medic. U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac

W4: HSP als natürliche Krisensurfer

Referent: Georg Parlow

W5: Hochsensibilität und Tiere

Referentin: Silvia Kirsch

16:15 Uhr       Kaffeepause

16:45 Uhr       Workshops (wie 15:00 - 16:15 Uhr)

19:30 Uhr       Konzert: Tanz-Meditation

Referent: John Abdelsayed 

oder                Open Space - Hochsensibiltiät

21:00 Uhr       Ende

Samstag, 07.09.2019

08:30 Uhr       Meditation

09:15 Uhr       V3: Hochsensibilität in der Wissenschaft - Stand der Forschung

Referentin: Dr. Sandra Konrad

10:00 Uhr       V4: Hochsensibilität: Soziales Sinnesorgan und kollektive Navigationsfunktion

Referent: Dr. Roger Ziegler

10:50 Uhr       Kaffeepause

11:15 Uhr       Workshopvorstellung

11:45 Uhr       W6: Hochsensitivität als soziales Navigationsinstrument

Referent: Dr. Roger Ziegler

W7: Hochsensibilität in der klinischen Praxis - Wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis

Referentin: Teresa Tillmann                                                           

W8: Schutz durch Selbstliebe und Präsenz - Ein körperpsychotherapeutischer Ansatz bei HSP

Referentin: Helga Köhler

W9: Was ist bloß mit dem Kind los? – Hochsensible Kinder erkennen und fördern

Referentin: Cordula Roemer

W10: Das dritte Ohr

Referent: John Nölte-Sayed

W11: Hochsensibilität – Was ist bei der Diagnostik zu beachten?

Referentin: Dr. Sandra Konrad

13:00 Uhr       Mittagspause

14:00 Uhr      Workshops (wie 11:45 – 13:00 Uhr)

15:30 Uhr       Abschlussritual

Referentin: Doctor medic. U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac

16:00 Uhr       Ende

 

 

V1: Der hochsensible Mensch als Träger des neuen Humanismus

Die hochsensiblen Menschen sind die intuitiven, empathischen, kreativen und hilfsbereiten Menschen unter uns. Sie haben eine hohe emotionale Intelligenz und soziale Kompetenz und wirken meistens im Hintergrund. Die Forschung hat gezeigt das kognitive und fachliche Kompetenz für Höchstleistung in einem Team nicht ausreicht. Erst wenn die emotionale Intelligenz vertreten ist, kann das Team das beste was in jedem steckt geben. Die hochsensiblen Menschen hauchen unserer beschleunigten und "digitalen" Welt mehr "Seele" ein, so dass Menschlichkeit, Authentizität, Verbundensein, Kontakt, Mitgefühl, Flow und Synchronizität entstehe kann.


V2: Sensibilität und Verarbeitungsproblematiken in der Psychosomatik

Um hochsensible Patienten im psychosomatischen Kontext spezifisch behandeln zu können, genügt es nicht, den Grad der Sensibilität zu erfassen. Vielmehr braucht es eine Analyse der mit der Sensibilität einhergehenden Verarbeitungsproblematiken. Dieser Thematik haben sich die Heiligenfeld Kliniken zusammen mit der Stiftung Bewusstseinswissenschaften im  letzten Jahr intensiv gewidmet und sowohl einen spezifischen anamnestischen Fragebogen entwickelt, als auch die Zusammenhänge anhand der verfügbaren Daten aus den Heiligenfeld Kliniken ergründet. Dieses Erkenntnisse werden vorgestellt.

V3: Hochsensibilität in der Wissenschaft – Stand der Forschung
Dr. phil. Dipl.-Psych. Sandra Konrad ist mit ihrer Doktorarbeit zum Thema "Sensory Processing Sensitivity"  eine führende Wissenschaftlerin für Hochsensibilität in Deutschland. Sie hat in verschiedenen Kliniken und Universitäten studiert, gelernt, gearbeitet, gelehrt und geforscht und gibt ihr Wissen in einem Überblick zum derzeitigen Stadt der Forschung zum Thema "Hochsensibilität" weiter.

V4: Hochsensibilität: Soziales Sinnesorgan und kollektive Navigationsfunktion
Wofür ist Hochsensitivität da? Ist Hochsensitivität ein humanes Sinnesorgan, eine Art soziale Intelligenz? Können wir lernen, diese quasi als sozialen Sinn gezielt in Kommunikation und Beziehungsgestaltung einzusetzen? In der westlichen Psychologie gibt es noch wenig klar definierte Beschreibungen und Begriffe, welche "soziale oder emotionale Intelligenz" oder "Sinn für humane/soziale Felder" fassbar und nachvollziehbar macht. Im ersten Teil des Vortrages geht es um das gemeinsame Nachforschen, im zweiten Teil stellt der Referent soziale Werkzeuge vor, wie man die Hochsensitivität als zwischenmenschlichen Messfühler und als Grundlage für Beziehungsgestaltung und dem gemeinsamen Wachsen als Team (Teamining) einsetzt.

 

W1: Hochsensibel in der Liebe

Da hochsensible Menschen alles intensiver und feiner wahrnehmen und verarbeiten, wird auch Liebe ganz tief empfunden und hat eine besondere Qualität. Dies kann aber auch überfordern und Angst machen, gerade wenn hier alte Verletzungen, ein niedriger Selbstwert "zu sensibel" und frühe Bindungsstörungen hinzu kommen. Im Workshop werden Sie  gemeinsam erforschen, wie Sie ihre Liebesfähigkeit als HSP kultivieren können; wie Sie sich erden, zentrieren und ausrichten können, so dass Sie die Liebe in sich, mit anderen und auch spirituell verbunden und hoch-sensibel genießen können.

 

W2: Hochsensible hochbegabte Kinder – woran man sie erkennt und wie man mit ihnen umgehen kann

Hochsensible wie hochbegabte Kinder sind "besonders" und für viele Menschen in ihrer Art oft unverständlich oder auch "anstrengend". Sie denken quer, nehmen unglaublich vieles wahr, vertreten mit Vehemenz ihre Meinung und ihre Werte sind perfektionistisch und haben ein ausgesprochen hohes Gerechtigkeitsempfinden. Hochbegabung und Hochsensibilität gehen oft miteinander einher, jedoch gibt es gewisse Unterschiede, die gerade bei Kindern sehr genau beobachtet werden sollten, um diese Kinder weder zu über- noch zu unterfordern und auch keine Fehldiagnosen zu erstellen. Erkennt man die Kinder in ihrem "so sein" und versteht man das Wesen der Hochbegabung und der Hochsensibilität, wird der Umgang mit ihnen von ganz alleine klarer und einfacher. An zwei typischen Fallbeispielen eines Mädchens und eines Jungen wird beleuchtet, woran man diese besonderen Kinder erkennen und mit ihnen gut umgehen kann.

 

W3: Leben aus dem Sein für hochsensible Menschen

Hochsensible Menschen haben feine Antennen, meistens nicht nur für die physische, sondern auch für die seelische und geistige Ebene. Sie nehmen die "unsichtbare" Welt die um uns herum existiert wahr, wie zum Beispiel die Gefühle, Stimmungen, Ideen, Energien von anderen Menschen. Sie haben transpersonale Visionen, eine ausgeprägte Intuition oder Prekognition. Um  diese Dimension der Hochsensibilität leben und als  "Vermittler" zwischen den Existenz Ebenen wirken zu können, brauchen sie eine gute Verankerung in dem eigenen Sein oder Wesenskern. In diesem Workshop werden wir mit Hilfe von praktischen Übungen erfahren, wie Achtsamkeit, Präsenz und Mitgefühl–Training im Alltag integriert werden und bewirken kann.

 

W4: HSP als natürliche Krisensurfer

In dem Workshop geht es um die Übergangszustände zwischen Normalzustand und dem von Iwan Pawlow beschriebenen "Transmarginale Hemmungen" und somit Zusammenbruch. Zuerst zeigt der Referent in einem Impulsvortrag den paradoxen und den ultra-paradoxen Zustand auf und geht darauf ein, was nützt und was tunlichst vermieden werden sollte. Experimente des Entwicklungspsychologen und Temperamentforschers Jerom Kagan und resultierenden Querverbindungen mit Pawlows Erkenntnissen, sowie Austausch und Reflexion mit den Teilnehmenden, runden den Workshop ab.

 

W5: Hochsensibilität und Tiere

In diesem Workshop widmen Sie sich dem Thema der Hochsensibilität von Mensch und Tier. Wie erkenne ich Hochsensibilität bei Tieren? Wie nehmen hochsensible Menschen Tiere wahr? Wie kommunizieren hochsensible Wesen miteinander? Es geht hier weniger darum, Faktenwissen zusammenzutragen, als viel mehr, im Inneren zu lauschen und sich für eigene Wahrnehmungskanäle zu öffnen. Bitte ein Foto von einem eigenen Tier mitbringen.

 

W6: Hochsensitivität als soziales Navigationsinstrument

Wie arbeite ich mit dieser sozialen und emotionalen Intelligenz in Beziehungen, Gruppen und Teams. Die Beschreibung und die Inhalte des Vortrag werden im Workshop veranschaulicht und erfahrbar gemacht. So möchte Hochsensitivität als Grundlage für das Aufbauen und Funktionieren von Gruppen-Synergie, Self Organizing Teams, nachhaltigen Prozessen erfahrbar gemacht werden. In Beziehungs- und Gruppenübungen können Sie voneinander lernen und Sie sich im Navigieren in zwischenmenschlichen Räumen und Feldern üben. Gerade die Klinik Heiligenfeld ist ein Ort, der sich nicht nur dem Thema Hochsensitivität inhaltlich annimmt, sondern auch in der Organisationstruktur im praktischen Alltag erforscht, wie Hochsensitivität als Führungsinstrument eingesetzt wird.

 

W7: Hochsensibilität in der klinischen Praxis - Wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis

Der Workshop soll den Teilnehmenden einen Überblick über aktuelle klinisch-relevante Fragestellungen und Forschungsergebnisse zum Thema (Hoch-)Sensitivität vermitteln und diese durch Diskussionen, sowie praktische Übungen zum Umgang mit Stress ergänzen. Die Grundlage bildet ein Promotionsprojekt, das eine klinische und eine nicht-klinische (Lehrer-)Stichprobe hinsichtlich ihrer (Hoch-)Sensitivität sowie deren Effekte auf die Wahrnehmung des beruflichen Alltags und den Umgang mit Belastungen und Stress analysiert.

 

W8: Schutz durch Selbstliebe und Präsenz - Ein körperpsychotherapeutischer Ansatz bei HSP

Im Kampf um Anerkennung und in der Flut von Impulsen geht oftmals der Bezug zu den eigenen Bedürfnissen als auch zu den eigenen Herzensanliegen verloren. Über Körper und Klang nehmen Sie wieder Kontakt auf zu dem was verloren scheint. Sie betreten einen Raum, der unantastbar und still ist. Vielleicht ein Weg der kleinen Schritte, bei dem Sie aber nie sich selbst aus den Augen verlieren und sich eine neue Realität bemerkbar machen kann, in der Wachheit, Verbundensein und Ruhe sich nicht ausschließen.

 

W9: Was ist bloß mit dem Kind los? – Hochsensible Kinder erkennen und fördern

Anhand von Fallbeispielen werden typische Probleme hochsensibler Kinder aus Familie, Kita und Schule erörtert. Die Teilnehmer*innen analysieren in Kleingruppen zwei unterschiedliche Fälle, definieren Erkennungsmerkmale im kindlichen Verhalten und angrenzende Merkmale (HB, AD(H)S). Anschließend werden generelle Hilfemaßnahmen für Familie, Kita und Schule im Plenum besprochen.

 

W10: Das dritte Ohr

Hören ist ein erstaunlicher Vorgang. Feinste Bewegungen in der Luft bringen einen winzigen Knochen im Ohr zum Wackeln. Das gesamte Gehirn kann dieses Wackeln so genau differenzieren, dass wir in einem Orchester merken würden, ob eine der Geigen verstimmt ist. Wir hören seit unserem 4. Lebensmonat, in alle Himmelsrichtungen, 24 Stunden am Tag. In dem Workshop widmen Sie sich dem "Lauschen“ und damit einer Welt verschiedenster Befindlichkeiten und enormer Tiefe. Wie kann ich dieses feine Organ für mich nutzen und mich vor akustischer Überflutung schützen ?

 

W11: Hochsensibilität – Was ist bei der Diagnostik zu beachten?

Immer wieder wird Hochsensibilität mit psychischen Störungen in Verbindung gebracht. Daher gestaltet sich die Diagnosestellung zum Teil sehr schwierig, da sich Hochsensibilität schwer von psychischen Störungen abgrenzen lässt. Dieser Workshop richtet sich speziell an Personen, die in Ihrer täglichen Arbeit prüfen müssen, ob eine entsprechende Hochsensibilität bei Patienten vorliegt und soll praktische Tipps zur Stellung der Diagnose geben.

Meditative Integration - Gehmeditation im Park
Normalerweise benutzen wir das Gehen als Fortbewegungsmittel im Alltag. Es läuft im Unterbewusstsein ab und ist eine automatische Reaktion des Körpers. Vielleicht haben Sie aber auch schon einmal von einer Gehmeditation gehört? Bei der Gehmeditation konzentriert man sich sehr stark auf den Atem und die Bewegung der Füße. Wir versuchen mit jedem Schritt im Hier und Jetzt zu sein, also genau dort, wo man eben gerade mit seinen Füßen steht. Die Achtsamkeit wird bewusst gelenkt und ermöglicht einen inneren Raum zur Ruhe.

Vorstellung Heiligenfeld Klinikkonzept HSP
Die Chefärztin der Parkklinik Heiligenfeld wird Ihnen das Klinikkonzept der Behandlung von hochsensiblen Patienten die psychosomatisch erkrankt sind vorstellen.

Tanz-Meditation mit John Abdelsayed 
John Abdelsayed bietet Ihnen die Möglichkeit  sich am Samstagabend zu bewegen und gemeinsam zu feiern. Er wird den Abend mit seiner "Loopstation" musikalisch gestalten. Mit seinem Gespür für den Moment kreiert er mit verschieden Live eingespielten Instrumenten eine Klanglandschaft, bei der jeder auf seine ganz persönliche innere Reise gehen kann und dennoch Teil eines Größeren Ganzen ist. Diese Abende sind etwas Einzigartiges und haben schon viele Hunderte Menschen beglückt. Schauen Sie doch mal vorbei.

Open Space – Hochsensibilität
Das Open Space ist eine Großveranstaltung, die durch die Selbstorganisation der Teilnehmer gekennzeichnet ist. Die einzelnen Gruppen werden von denjenigen moderiert, deren Themen ausgewählt wurden. Im Open Space können Sie mit Gleichgesinnten Ideen erarbeiten, sich von anderen Diskutanten inspirieren lassen und Ihre eigenen Ideen teilen.


Preis:
– 180,00 EUR inkl. 19% MwSt.


Jetzt buchen

Seminarleitung:

Foto Doctor medic U.M.F. Cluj-Napoca  Cristina Pohribneac

Doctor medic U.M.F. Cluj-Napoca Cristina Pohribneac

Details

Referenten:

Dr. Maria Bosman

Details
Foto Cordula Roemer

Cordula Roemer

Details
Foto Prof. Dr. Thilo Hinterberger

Prof. Dr. Thilo Hinterberger

Details
Foto Kerstin Hamme-Hategekimana

Kerstin Hamme-Hategekimana

Details
Foto Helga Köhler

Helga Köhler

Details
Foto John Nölte-Sayed

John Nölte-Sayed

Details

Dr. Roger Ziegler

Details
Foto Teresa Tillmann

Teresa Tillmann

Details
Foto Georg Parlow

Georg Parlow

Details
Foto Silvia Kirsch

Silvia Kirsch

Details
Foto Sandra Konrad

Sandra Konrad

Details

 

Lade Karte ...

Veranstaltungsort
Akademie Heiligenfeld GmbH

Kategorien

  • KONGRESS, SYMPOSIEN
  • Symposien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen